Previous Lecture Complete and continue  

  10.4 Video: Live-Demos der 3 Übergriffe Überwältigen - Kontrolle - Saugen

Margaretha und Sonia demonstrieren drei Haupt-Übergriffe: Emotionales Überwältigen, Kontroll-Übergriff, Energetisches Saugen

Wir werden nun Übergriffe demonstrieren. Wir haben dazu Sonia eingeladen. Sie ist Essence Trainerin, Energy Balancer und Coach, sie gibt Seminare und ihre Passion ist es, Frauen dabei zu unterstützen, Selbstliebe zu entdecken. Danke, dass ihr mich eingeladen habt und es ist eine Freude, hier zu sein.

1. Demo des energetischen Übergriffs durch “Überwältigen“

Sonia: Oh, Margaretha, wie schön Dich zu sehen, ich habe Dich seit Jahren nicht gesehen! Wie ist es Dir ergangen? Es ist so schön, dich zu sehen!
Margaretha: Danke, sehr gut. Es ist auch schön, Dich zu sehen.

Erfahrung der Person, die energetisch verletzt wurde
Kabir: Margaretha, als Person, die übermannt wurde, was hast Du da erlebt?

Margaretha: Ich war froh sie zu sehen, aber auf eine Art hat sie mir den Atem genommen. Ich fühlte mich überwältigt, ich fühlte, dass ich nicht genügend Raum habe. Selbst jetzt noch kann ich nicht atmen.

Kabir: Und aus energetischer Perspektive, aus Perspektive der Aura, was hast Du erlebt, was Dein Energiekörper tut?
Margaretha: Als sie so nah kam, fühlte ich, dass ich geradezu immer mehr und mehr zurück wich. Ich konnte fühlen, wie ich meine Zentriertheit verlor und fühlte mich sogar irgendwie weiter oben, als würde ich meinen Körper verlassen, wirklich hinter mich selbst.

Erfahrung der Person, die übergriffig war
Kabir: Und Sonia, als die enthusiastisch Begrüßende, was hast Du erlebt?

Sonia: Naja, im ersten Moment fühlte es sich wirklich sehr gut an, sie zu sehen, ich war soo glücklich und aufgeregt. Aber als ich dann innehielt und du fragtest... Was ich jetzt fühle… ich fühle mich angespannt in der Brust; ich fühle mich ein bisschen unwohl, nicht mehr so fröhlich.
Kabir: Was, würdest Du sagen, ist dieses Unwohlsein?
Sonia: Es war, als wäre ich zu sehr aus mir heraus gegangen, ich habe sie wie überschwemmt und habe mich irgendwie selbst verloren.
Kabir: Also, auf gewisse Art und Weise haben Deine Chakren und Dein emotionaler Enthusiasmus Deinen eigenen Energiekörper verletzt.
Sonia: Absolut, ja.
Kabir: Kannst Du noch den Zustand Deines Energiekörpers im Moment des Enthusiasmus ihr gegenüber beschreiben?
Sonia: Ja, ich fühle, dass mein Feld ganz vor mich selbst tritt, ich drücke es also nach vorne und ich verliere mein Zentrum, ich habe also energetisch diese Vorwärts-Bewegung und meine Chakren gehen hier weit über mich hinaus.
Margaretha: Und ich würde gern noch hinzufügen, dass ich fühlte, wie ich mich anspannte. Ich war froh, aber gleichzeitig fühlte ich mich nicht frei, zu reagieren; ich war kontrahiert und das fühlte sich nicht gut an.
Kabir: Perfekt.

2. Demo des Übergriffs durch Kontrolle

Sonia: Margaretha, würdest Du bitte diese Präsentation nehmen und sie bis 3 Uhr heute fertigstellen?
Margaretha: O....kay...

Erfahrung der Person, die energetisch verletzt wurde
Kabir: Margaretha, wie fühlst Du Dich in diesem Moment?

Margaretha: Ich fühle mich herumgezerrt. Ich fühle mich, als hätte ich keine Wahl. Ich muss das tun. Sie hat mir ihren Willen aufgezwungen.
Kabir: Ist das ein angenehmes Gefühl, sich gezwungen zu fühlen?
Margaretha Nein. Ich fühle mich, als wenn sie meinen Solarplexus gegriffen hätte, das Zentrum meines Willens, und sie hat mich in eine Richtung herumgezerrt, in die ich nicht gehen will.

Erfahrung der Person, die übergriffig war
Kabir: Und Sonia, wie hast Du erlebt, was du getan hast?

Sonia: Weißt Du, im ersten Moment gibt es Dir ein Gefühl von Macht, Du fühlst Dich stark, du fühlst Dich wie… ja, Du fühlst Dich machtvoll, aber darunter fühlte ich tatsächlich, dass es fast schmerzhaft ist, weil ich etwas tue, dass übergriffig ihr gegenüber ist und mein Herz fühlt sich traurig.
Margaretha: Und ich fühle sogar, dass ich darunter kollabiere. Ich bin gewillt, das zu tun von dem sie will, dass ich es tue, aber… meine eigene Kraft ist irgendwie entleert.
Kabir: Ich weiß, dass bei vielen Menschen der Rebell heraus kommt, wenn sie zu etwas gezwungen werden. Ist Dein Rebell hervorgekommen oder bist Du in dem Moment einfach nur mehr kollabiert und gabst die Kraft weg?
Margaretha: Naja, genau genommen war sie in dem Moment so machtvoll, dass ich meinen Rebell nicht mal fühlen konnte. Ich bin ziemlich sicher, dass er da ist, aber ich war wie fassungslos. Ich war sogar... ich konnte gar nicht richtig denken.

3. Demo des Energetischen Übergriffs “Saugen“

Margaretha: Sonia, es war schön mit Dir zu sprechen. Tut mir leid, aber ich habe eine Verabredung. Ich muss los...
Sonia: Weißt Du, ich möchte Dir wirklich gerne noch etwas mitteilen. Es wird nicht lange dauern, bleib einfach noch kurz.
Margaretha: Es ist schon 11 Uhr...
Sonia: Weißt Du was, ich habe einen Brownie, so lecker...

Erfahrung der Person, die energetisch verletzt wurde
Kabir: Also Margaretha, als die Person, die die Empfängerin dieses Übergriffs ist, was hast Du erlebt?

Margaretha: Ich wollte weg, aber ich konnte nicht. Es war als würde sie mich festhalten. Ich fühlte, dass mich etwas greift, sogar, als wenn sie mich brauchen würde.
Kabir: Was hast Du gespürt, was energetisch zwischen den beiden Energiekörpern geschieht?
Margaretha: Ich konnte wirklich fühlen, dass sich etwas in meinen Bauch einstöpselte und mich festhielt, ich wollte mich von diesem Griff abwenden. Und es fühlte sich an, als ob da eine Energie an mir saugen würde.

Erfahrung der Person, die übergriffig war
Kabir: Sonia, Deine Erfahrung.

Sonia: Ich fühlte, dass ich wirklich nicht wollte, dass sie weggeht und ich fühlte, dass ich sie verfolgte, fast wie betteln – weißt Du, so wie „geh nicht weg, bleib noch ein bisschen hier“.
Kabir: Und Du wolltest etwas von ihr. Was hast Du gemerkt, was Du in diesem Wollen getan hast?
Sonia: Ich habe gemerkt, dass… mein Bauch hinausreichte zu ihr und es war wirklich so wie, ja, er wollte sich verbinden und sie erreichen und sie hier halten… er hat an ihr gesaugt.
Kabir: Er wollte etwas von ihr bekommen.
Sonia: Ja, ich wollte von meinem Bauch aus etwas von ihr bekommen.
Margaretha
: Und was ich auch fühlte war, dass ich immer gereizter Das machte mich unterschwellig ärgerlich.