5.2 Video Teaching 5: Die magische FEBE live

Ich möchte euch die Energy Balancing Übung vorstellen, die wir FEBE nennen. Es ist eine Abkürzung für „Full Energy Balancing Exercise“ und sie ist eine einfache dreiminütige Abfolge von Bewegungen, die alle vier Richtungen des Energieflusses abdeckt. In nur drei Minuten kreierst du Ausrichtung und fühlst dich angehoben. Und darüber hinaus die FEBE unterstützt dich, dein Energiesystem aufzuladen und dich zu zentrieren. Die FEBE hat zehn Schritte und ich würde gerne über die tiefere Bedeutung der einzelnen Schritte zu sprechen.

Schritt 1 zentriert uns und bringt unsere Energien nach innen.
Schritt 2 erdet uns und bringt unsere Energien ins Hier und Jetzt.
Schritt 3 hebt unsere Energien nach oben, um Ausrichtung zu kreieren und unser Herz zu erwecken.
Schritt 4 öffnet unsere Energien nach außen, um uns zu erweitern, uns mitzuteilen.
Schritt 5 bringt unsere Energien zurück, um empfangen zu können.
Schritt 6 hebt unsere Energien zur Krone und darüber hinaus an, zum Höheren.
Schritt 7 öffnet uns mit den Energien, die wir hervorgerufen haben.
Schritt 8 bringt diese nach unten und erdet uns; wir verkörpern sie.
Schritt 9 erweckt wieder das Herz.
Schritt 10 wir kommen zurück zum Zentrum. Das Zentrum jetzt lebendiger, klarer, mit einem definierteren Energiefeld.

Also, lasst uns es nun zusammen machen. Wir beginnen zuerst langsam, so dass du dich an die Reihenfolge gewöhnen kannst, und dann werden wir in einem besseren Fluss fortfahren. Wir beginnen, indem wir zum Zentrum kommen. Lege deine Hände auf dein Herz und nimm einige Atemzüge. Wende deine Aufmerksamkeit nach innen. Nun atme und erde dich. Hebe deine Energien hoch zum Herz, öffne dich nach außen, komm zurück zu dir selbst und dann hebe dich an zum Höheren. Nun öffne das Höhere und erde es. Hebe es wieder an, teile dein Herz und dann komm zu dir zurück. Empfangen. Anheben und, was immer du hervorgerufen hast, hinunterbringen, es erden. Nach oben, nach außen, nach innen, nach oben, öffnen, erden. Noch ein Mal: nach oben, außen, zurück zum Zentrum. Hebe die Energien an, öffne sie, bringe sie hinunter. Hebe an und ruhe im Zentrum. Wenn du möchtest, schließe deine Augen und nimm dir einen Moment, um Notiz zu nehmen von deinem Zentrum. Und dann komm zurück.

Stell dir vor, du würdest die FEBE dreimal am Tag machen. Dein Bewusstsein für deine eigene Energie würde so viel schneller wachsen und jedes Mal, wenn du die FEBE machst, wird dein Kernkanal Ladung aufbauen. So wie Ritama über die Möglichkeiten sprach, wie wir unsere Mitte verlieren, kannst du nun das, was du über dich selbst gelernt hast, bei der FEBE anwenden.

  • Wenn du dich träge, schwere, müde fühlst, dann betone die Aufwärtsbewegung, das Anheben der Energien.
  • Wenn du dazu neigst, deinen Körper zu verlassen, zu mental zu sein oder Tagzuträumen, dann bringe die Energien wieder nach unten. Erde dich bewusst, atme hinunter.
  • Wenn du dich nach vorne verlierst, im Tun oder dem Sorgen oder du einfach nur aufgedreht bist, entspanne dich in die nach innen gerichtete Bewegung. Genieße es einfach, dich selbst wieder in deine Mitte zu bringen.
  • Und wenn du gefangen bist in dir selbst, zusammengezogen, zurückgezogen in Kummer oder Schüchternheit, genieße die Erweiterung, die mit der Vorwärtsbewegung einhergeht und zeige die Schönheit dessen, was du mitbringst.